Krampfadern bei Frauen

Krampfadern bei Frauen

Krampfadern werden durch Probleme mit den Klappen der Venen verursacht. Krampfadern sind bei Frauen viel häufiger als bei Männern und noch häufiger bei Jugendlichen. Auch in den letzten Jahren wird diese Krankheit "jünger". Viele glauben, dass sich die Krankheit erst im Alter von 40 Jahren bei Frauen manifestiert, aber geringfügige Manifestationen der Krankheit können bereits in der Jugend auftreten.

Ursachen und Risikofaktoren

Die Ursachen für Krampfadern hängen weitgehend mit dem Lebensstil einer Frau zusammen.

Das Problem ergibt sich aus dem Schließen der Venenventile. Vor diesem Hintergrund können Blutungen, Blutgerinnsel, Geschwüre, Anämie und Thromboembolien auftreten. Ohne eine Lösung des Problems führt die Krankheit sogar zu einer Behinderung. Die Behandlung erfolgt durch Medikamente, Lasertherapie oder Operation.

Bei Krampfadern dehnen sich die Venen in den unteren oder oberen Extremitäten aus. Es läuft in vier Stufen ab, in denen die Gefäße verstopft werden, der Blutfluss behindert wird und sich das venöse Netzwerk ändert. Die erste und zweite Stufe sind einfacher zu handhaben. Viele Faktoren beeinflussen das Auftreten von Krampfadern. Die Ursachen für Krampfadern bei Frauen liegen in einem unangemessenen Lebensstil. Meistens sind die Gründe für das Auftreten bei fairem Sex große Sportbelastungen an den Beinen, häufiger Gebrauch von hochhackigen Schuhen, Schwangerschaft. Aber nur wenige Menschen wissen, dass Krampfadern auch aufgrund hormoneller Veränderungen auftreten können. Deshalb wird bei Krampfadern häufig die Menopause diagnostiziert. Die Veranlagung einer Frau zu ihm spielt eine wichtige Rolle, die von ihren Eltern geerbt wird. Im Allgemeinen kann ein unsachgemäßer Lebensstil die Manifestation der Krankheit beeinflussen.

Krankheitssymptome

Anfangs bemerken Frauen, dass ihre Beine müder sind als zuvor.

Symptome von Krampfadern bei Frauen

Krampfadern treten in verschiedenen Altersstufen auf. Normalerweise achten nur wenige Menschen auf die ersten Symptome von Krampfadern bei Frauen. Die Pathologie beginnt unschuldig. Die ersten Symptome sind durch müde Beine, Juckreiz oder Schwellung gekennzeichnet. Viele führen alles auf Müdigkeit und einen anstrengenden Arbeitstag zurück. Sie denken, wenn Sie eine Massage machen und sich ein paar Tage ausruhen, verschwinden die Schmerzen. Aber es eskaliert und wird chronisch; erscheint nicht nur während der Bewegung. Die Schwellung wird auch dauerhaft.

"Krampfadern": Anzeichen von Krampfadern bei Frauen. In diesem Fall ist ein Venengeflecht an den Beinen zu sehen. Dies geschieht, wenn sich die Ventile der Gefäße schließen und der Blutfluss schwierig wird. In der Nähe der Knie oder der Waden kann dann ein Netzwerk von Venen beobachtet werden, das in Zukunft zunehmen wird. Charakterisiert durch Krankheiten und Wadenkrämpfe, brüchige Nägel in den Fingern der unteren Extremitäten. Durch Ignorieren der Symptome können in späteren Stadien kleine Beinwunden auftreten. Gleichzeitig nimmt das Unbehagen zu.

Konsequenzen

Wenn ein Problem auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um schwerwiegende Anomalien zu vermeiden. Die Folgen von Krampfadern ergeben sich aus der Vernachlässigung der eigenen Gesundheit. Aufgrund dessen beginnen verschiedene Komplikationen, von denen es mit der Zeit immer schwieriger wird, sie loszuwerden. Nur wenige haben darüber nachgedacht, was das Ignorieren der Krankheit bewirken kann. Aus irgendeinem Grund glauben viele, dass es von selbst weitergehen oder in der Anfangsphase aufhören wird. Die Folgen können chronische Schmerzen und leichte Verletzungen sein. Diese Wunden verwandeln sich in Narben auf der Haut der Frau. Und aufgrund der ständigen Verstopfung der Blutgefäße kann dies zur Bildung großer Blutgerinnsel führen. Gleichzeitig erscheinen deformierte Hautpartien an den Beinen.

Wenn Sie nicht rechtzeitig zum Arzt gehen, ist im schlimmsten Fall sogar eine Amputation eines Gliedes möglich.

Krankheitsbehandlung

Behandlung von Krampfadern bei Frauen

Die Pathologie erfordert einen obligatorischen Besuch bei einem Facharzt.

Wenn Sie Probleme feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Nur ein Spezialist kann die richtige Behandlung verschreiben. Sie sollten immer daran denken, dass die Behandlung von Krampfadern allein genauso gefährlich ist wie das Ignorieren des Problems. Krampfadern an den Beinen von Frauen erfordern eine komplexe Behandlung. Es ist notwendig, sich an Spezialisten mit einem engen Fokus zu wenden - Phlebologen. Sie greifen auf diese Behandlung zurück:

  • Medikamente;
  • Hausmittel;
  • Laser;
  • chirurgischer Eingriff;
  • Sklerotherapie.

Die letzten beiden Behandlungen werden nur bei Komplikationen und fortgeschrittenen Stadien angewendet. Im Allgemeinen kann alles mit Hilfe einer speziellen medizinischen Behandlung oder alternativer Methoden korrigiert werden. Eine spezielle Diät ist ebenfalls erforderlich. All diese Behandlungen müssen jedoch unter strenger Aufsicht eines Facharztes durchgeführt werden. Nach der Behandlung wird vorbeugende Gymnastik verordnet.

Hausmitteltherapie

Krampfadern können mit Zitrone, Erdbeere, Himbeere, Petersilie, Traube und vielen anderen Mitteln behandelt werden. Himbeere und Honig können als Maske verwendet werden. Die Erdbeeren werden gemahlen und auf die Haut aufgetragen. Und Sie erhalten eine gute Tinktur aus einer Mischung aus Honig und Alkohol, die in die Haut der Beine eingerieben werden sollte, bis sie vollständig absorbiert ist. Diese Produkte verbessern die Durchblutung, reduzieren Beinschwellungen und Schmerzen. Zitronensaft macht wunderbare Bäder. Und Kompressen mit Traubensaft und Petersilie reduzieren sogar die Schwellung der Beine. Ginseng ist ein universelles Mittel. Daraus werden starke Salben hergestellt. Und wenn Sie Ginseng zubereiten und sitzen lassen, können Sie es als normale Tinktur trinken. Dieses Medikament macht die Beine leicht, lindert Schmerzen und Müdigkeit.

Medikamente

Krampfadern Medikamente

Um die Pathologie zu beseitigen, kann der Arzt Medikamente in Form von Tabletten verschreiben.

Mehrere Medikamente können in jedem Stadium verschrieben werden, sind jedoch in den ersten beiden am wirksamsten. Da die Behandlung von Krampfadern der Beine komplex ist, wird der Phlebologe Salben und Tabletten verschreiben. Seine Wirkung funktioniert nur dann richtig, wenn die Medikamente kontinuierlich angewendet werden. Zum Beispiel sollte die Salbe durchschnittlich dreimal täglich angewendet werden.

Fußsalben oder Gele können Schwellungen reduzieren. Sie helfen, die Krankheit schnell loszuwerden. Sie beseitigen auch Entzündungen und können zur Vasodilatation beitragen. Schmerzmittel werden im Allgemeinen verschrieben, um das Brennen in den Beinen zu lindern. Angioprotektoren werden verwendet. Sie verbessern die Durchblutung der Beine. Manchmal werden spezielle Medikamente verwendet, um das Blut zu "verdünnen" und den Blutfluss zu beschleunigen.

Operationen bei Krampfadern

Bei schwerwiegenden Komplikationen kann eine Operation hilfreich sein. Im schlimmsten Fall wird eine Amputation durchgeführt. Nach der Operation werden Medikamente verschrieben, Diät und Gymnastik werden verschrieben. Erst danach können wir von einer vollständigen Genesung sprechen. Zu den beliebtesten chirurgischen Methoden gehören:

  • Lasertherapie. Dies ist die beliebteste und kostengünstigste Behandlungsmethode - mit einem Laser.
  • Sklerotherapie, deren Kern die Einführung einer speziellen Flüssigkeit in eine Vene ist, die das Lumen verengt.
  • Phlebektomie, bei der die betroffenen Venen einfach entfernt werden.
  • Radiowellentherapie. Dies ist die schmerzloseste Methode, da kein chirurgischer Eingriff erfolgt.

Krampfaderdiät

Diät für Krampfadern

Bei Problemen mit den Blutgefäßen sehr salzige Lebensmittel von der Ernährung ausschließen.

Viele Menschen sind überrascht, wenn sie hören, dass eine Diät für die Behandlung notwendig ist. Das ist aber nicht überraschend. Die Diät gegen Krampfadern ermöglicht es Ihnen, Gewicht zu verlieren (die Belastung der Beine zu erhöhen) und die Durchblutung zu beschleunigen. Daher ist es notwendig, auf eine angemessene und ausgewogene Ernährung umzusteigen, die die Remission verlängert. Verboten:

  • essen fetthaltige und frittierte Lebensmittel;
  • trinkt Alkohol;
  • essen zu salzige oder zu scharfe Lebensmittel;
  • Missbrauch verschiedener geräucherter Fleischsorten;

Anstelle all dieser Junk-Food ist es besser, mehr Obst und Gemüse zu essen, sie sind reich an Ballaststoffen, die für den Körper so notwendig sind. Wenn es keine frischen Früchte gibt, ist es besser, sich an die getrockneten Früchte zu erinnern. Viele Arten von Nüssen sind äußerst vorteilhaft. Des Weiteren. muss sich an das Trinkschema halten. Es ist besser, tierische Fette aufzugeben, Olivenöl zu bevorzugen und mehr Fisch zu essen.

Prävention

Krampfadern an den Beinen von Frauen erfordern vorbeugende Maßnahmen. Prävention ist aber auch für diejenigen notwendig, die dieses Problem nicht angetroffen haben. Dies verhindert Krampfadern bei jungen Menschen. Die Vorbeugung von Krampfadern umfasst zwei Hauptmaßnahmen: Ernährung und Gymnastik. Das Grundprinzip der Diät besteht darin, alle Transfette aus Ihrer Diät zu entfernen und durch Ballaststoffe zu ersetzen. Die Gymnastik umfasst wiederum eine Reihe einfacher Übungen. Ein zusätzliches Werkzeug kann Krampfadernbekleidung sein. Es besteht aus gestricktem Stoff und fördert die Durchblutung.