So werden Sie Krampfadern los

Krampfadern der unteren Extremitäten im Volksmund "Krampfadern" genannt, sind weit verbreitet. In den Vereinigten Staaten und Westeuropa leidet ein Viertel der Bevölkerung an verschiedenen Erscheinungsformen einer Venenbeteiligung. Nach der 70-Jahres-Schwelle tritt die Krankheit bei 70 % der Menschen auf. Frauen werden 5-mal häufiger krank als Männer.

Als erstes fallen uns meist durchscheinende Brillen an den Beinen oder andere kosmetische Mängel auf. Wir können diesem Problem keine anderen Symptome zuordnen. Die Handelsmedizin lädt uns ein, vergrößerte Venen zu beseitigen und die Schönheit der Beine wiederherzustellen. Erstens ist nicht alles so einfach und zweitens möchte nicht jeder operiert werden. Lassen Sie uns darüber sprechen, was zu Hause zu tun ist und ob es möglich ist, Krampfadern zu Hause loszuwerden.

Der Mechanismus der Entwicklung von Krampfadern.

Um wirksame Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Krampfadern zu finden, müssen Sie die Ursachen und Schlüsselmechanismen der Entstehung von Erkrankungen verstehen.

Vertikales Gehen erhöht die Belastung der Venen erheblich. Stellt man sich Venen als vertikale Röhren vor, dann ist das Blut, das sie füllt, eine Flüssigkeitssäule, die auf den Boden drückt. Unter diesen Bedingungen muss Blut durch die Venen zum Herzen fließen. Ein Herz kann diese Aufgabe nicht bewältigen.

Die Muskeln des Fußes und des Unterschenkels arbeiten, wenn sie zusammengezogen sind, wie eine Pumpe, sie drücken die Venen zusammen und drücken das Blut. Denken Sie an eine Gartendusche mit einer Pumpe unter den Füßen, wenn Sie darauf treten und Wasser gießen, gerade wenn Ihre Beinmuskeln arbeiten.

Krampfadern und gesunde Venen

Klappen entlang der Venen verhindern den Rückfluss des Blutes und lassen das Blut nur in eine Richtung fließen.

Gleichzeitig fließen nur 15 % des Blutes durch die oberflächlichen Venen und 85 % durch die tiefen Venen. Dies bedeutet, dass Sie möglicherweise keine Änderungen daran bemerken. Eine Verletzung dieser Mechanismen führt zum Ausbruch und Fortschreiten der Krankheit.

Die Klappen erweiterter Venen hören auf, sich normal zu schließen, der Druck in ihnen steigt und der Blutfluss verlangsamt sich. Die Muskelvenenpumpe funktioniert nicht mehr richtig. Die Kapillarpermeabilität nimmt zu und Ödeme treten auf. Venöse Hypertonie tritt auf. Veränderungen entzündlicher Natur beginnen in den Venenwänden und in den Klappen selbst.

Darüber hinaus wird die Mikrozirkulation im Gewebe gestört, was zu Dermatitis, Ekzemen und letztendlich ulzerativen Defekten führt.

Risikofaktoren

Die Dehnung der Venen, die Fehlfunktion der Klappen entsteht nicht von selbst, sondern durch andere schädliche Faktoren. Dies beeinflusst die Funktion des Venensystems:

  • Lebensstil. Sitzende und stehende Arbeit (Friseur, Chirurg, Verkäufer, Lehrer, Büroangestellte, Fahrer). Absätze über 4 cm. All dies reduziert die Arbeit der Muskel-Venen-Pumpe und erhöht die Belastung der Venenwand. Eine Schwangerschaft kann zu den ersten Krankheitszeichen beitragen.
  • Ernährung. Ein Mangel an Ballaststoffen kann zu Verstopfung und erhöhtem intraabdominalem Druck führen, wodurch der normale Blutfluss zu den unteren Extremitäten verhindert wird. Fettleibigkeit erhöht nachweislich das Risiko von Krampfadern.
  • Hormone Eine Verletzung des Hormonspiegels, die Einnahme von Verhütungsmitteln und anderen hormonellen Medikamenten kann zur Entstehung von Krampfadern beitragen.
  • Die genetische Veranlagung ist kein geringerer Risikofaktor. Die Veränderungen erfolgen auf der Ebene der Struktur der Gefäßwand. Krankheiten wie Hernien, Hämorrhoiden, Skoliose, Plattfüße, fortschreitende Kurzsichtigkeit können von der „Schwäche" der Gewebe dieser Art sprechen, weshalb sie meist von Krampfadern begleitet werden.

Symptome

Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser. Daher ist es sinnvoll, die ersten Symptome zu kennen, um rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Tatsächlich sind sie zunächst diskret.

Nachts treten Schweregefühle in den Beinen auf, aufgrund subtiler Ödeme werden die Schuhe eng, insbesondere bei hohen Absätzen.zwei. . . Dann tritt das Syndrom der "schweren Beine" auf. Es manifestiert sich früher bei Menschen mit Übergewicht, Plattfüßen, die unbeweglich sind und lange stehen. Zuerst intensiviert sich das Venenmuster, dann dehnen sich die Venen aus. Es ist dieses kosmetische Problem, das eine Person zu einem Arzt führt.

Beinschmerzen mit Krampfadern

Normalerweise tritt eine Zunahme des Problems während der Schwangerschaft auf und kann mit der Entwicklung von Ödemen kombiniert werden. Beinmüdigkeit, nächtliche Schwellung, Schwellung, Brennen, Schmerzen in den Venen, manchmal - nächtliche Krämpfe in der Wadenmuskulatur.

Behandlung und Vorbeugung zu Hause

Einige Faktoren, wie Schwerkraft, genetische Eigenschaften, können wir nicht ändern. Die Wirksamkeit jeder Behandlung hängt jedoch von den persönlichen Bemühungen der Person selbst ab.

Kompressionstherapie

Das Tragen von Kompressionsstrümpfen beginnt direkt nach dem Auspacken und setzt sich ein Leben lang fort. Dies ist ein wesentliches Element für die Behandlung und Vorbeugung von Krampfadern und deren Komplikationen in jedem Stadium.

Elastische Bandagen werden häufig im Gesundheitswesen verwendet. Zu Hause sind sie normalerweise knielang, Strümpfe, Strumpfhosen. Der Arzt kann bei der Wahl des Kompressionsgrades der Unterwäsche helfen, aber es liegt in der Verantwortung jedes Patienten, sie täglich zu tragen. Kompressionswäsche wird in der Regel morgens im Bett liegend getragen, bis die Beine geschwollen sind. Die Wirksamkeit dieser Methode wird durch die Tatsache belegt, dass Frauen, die keine Venenprobleme haben, den ganzen Tag in Kompressionswäsche verbracht haben, eine ungewöhnliche Leichtigkeit in ihren Beinen verspürten.

Medikamente

Venotonische Medikamente zur oralen Verabreichung helfen, die Elastizität der Venen wiederherzustellen, die Ernährung des Gewebes zu verbessern, Medikamente werden in Kursen eingenommen.

Venotonika werden auch in Form von Salben und Cremes verwendet.

Zweckmäßigerweise liegt die Zubereitung in Form von Kapseln und in Form eines Gels vor.

Blutverdünner helfen, Blutgerinnsel zu verhindern.

Alle Medikamente haben Kontraindikationen und empfohlene Dosierungen, daher kann nur ein Arzt, vorzugsweise ein Phlebologe, bei der Auswahl helfen.

Krampfadern Laserbehandlung

Suchen Sie immer die Hilfe eines Spezialisten und führen Sie keine Selbstmedikation durch.

Lebensstil

Um die Drainage zu verbessern, wird empfohlen, die körperliche Aktivität sanft zu steigern. Gehen Sie, schwimmen Sie, trainieren Sie und machen Sie mehr Bewegung. Stoßbelastungen, wie ruckartige Sprünge, Gewichtheben sind besser.

Um die Venen zu entlasten, müssen Sie tagsüber mehrmals täglich die Beine für 10-15 Minuten anheben, Gymnastik machen - dies lindert die Spannung der Beine. Dazu müssen Sie den Raum und die Zeit bei der Arbeit planen. Nachts, um den Abfluss zu verbessern, können Sie eine Rolle unter die Füße legen.

Es ist hilfreich, Ihre Diät einzuhalten und bei Bedarf abzunehmen.

Die Behandlung zu Hause sollte in Verbindung mit ärztlichem Rat erfolgen, um die Krankheit nicht auszulösen und Komplikationen zu vermeiden.